Freudige Nachricht

July 25, 2016

Der im Dorf aufgewachsene Projektmitarbeiter João überbringt zusammen mit Marlo und Claudete die wunderbare Nachricht: „Wir werden euren Traum von einem eigenen Haus ermöglichen können. Dies dank privaten Spendern aus der Schweiz.“
Das junge Ehepaar Angelia (24) und José Maria (23) strahlt auf den Fotos und Videos, die unser Vereinspräsident Yves Störi per Whatsapp erhalten hat. Das «Mauern fürs Leben»-Team vor Ort schreibt, dass bei dieser Familie der «Wille zur Verbesserung...», die «Bereitschaft, selber anzupacken» sowie das «Ersehnen der Veränderung» völlig gegeben seien. Allesamt sehr wichtige Faktoren bei der Auswahl einer geeigneten Familie. Weiter sind für den Verein stabile Familienverhältnisse wichtig: Das Haus soll für mehrere Generationen Hoffnung schenken.

 

  

Wie auf dem Bild ersichtlich, wird die Zukunft von sieben Personen verbessert: Vier Kinder, Ehepaar & Grossmutter.
Momentan lebe die Familie in «prekären» Verhältnissen, ohne Privatsphäre und Komfort. Weiter hätten sie keine Möglichkeit, auch nur wenig Geld auf die Seite zu legen: Die Tages-Jobs des Vaters würden knapp für das Essen reichen – Wohnen tut die Familie unter undichten Palmenblättern und kocht auf Feuer.
Dank «Mauern fürs Leben» und deiner Hilfe wird sich da aber so einiges ändern!

Please reload

Empfohlene Einträge

Dritter Kurs gestartet: Premiere im Nachbardorf

April 24, 2016

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge