Familie eingezogen & Diplome überreicht

Yves Störi ist momentan vor Ort in Brasilien, um die bisherigen drei BauarbeiterInnen-Kurse zu evaluieren: Und das Resultat erstaunt. Diese Woche besuchte er Teilnehmer des eben beendeten dritten Kurses (Berichte folgen). Nach einer 30-Minuten-Töfffahrt durch weites Nichts erreicht man Nova Colinas: Ein Dorf mit ca. 2'500 Einwohnern. Störi trifft sich erst mit dem Kontaktmann dort, João Conçalves, der ihn gleich seinem ganzen Arbeitsteam vorstellt. Er arbeitet für den staatlichen Sozialdienst vor Ort und ist mit seinem Dreierteam zuständig für die Verteilung der Grundnahrungsmittelkörbe, welche von der Regierung den ärmsten Familien zur Verfügung gestellt werden. Dadurch kennt er die Situationen aller Familien im Dorf bestens. Alle im Büro hätten bis heute erst einen «Etrangeiro» [Ausländer] getroffen. Es war ein kubanischer Arzt.

Wohl ein Arzt des Programms «Mais Médico» [Mehr Ärzte], das von der Regierung Dilma Rousseffs ins Leben gerufen wurde. Im Bundesstaat Maranhão, wo «Mauern fürs Leben» tätig ist, gibt es lediglich 0,58 Ärzte pro 1000 Einwohner.

Nun wollen also alle erstmals ein Foto mit dem «suiço» machen: Danach gehts mit dem Töff los, die beschenkte Familie besuchen. Diese sei noch in der Nacht auf Sonntag (direkt nach der Hauseinweihung) ins neue Zuhause umgezogen. Ein paar Eindrücke vom vorherigen Zuhause:

Und so sieht das Zuhause der Familie dank dem dritten Bauarbeiterkurs jetzt aus:

Die Freude der jungen Familie von Angerleia (23) und Zé Maria (24) ist riesig und viele Verwandte haben sie mit einem Kühlschrank, einem Bett für die Mädchen (siehe Bild) oder Essen an der Einweihungsparty beglückwünscht.

Es war ein Fest der grossen Freude: Letzten Samstag erhielt nicht nur die Familie ihr neues Zuhause, auch den Teilnehmern des dritten Bauarbeiterkurses konnten ihre Diplome übergeben werden - Herzlichen Glückwunsch!

Ein grosses «Dankeschön» allen, die das ermöglicht haben. Vorab Euch Unterstützern aus der Schweiz! Weiter unserem Kooperationsprojekt «Programa Vida Nova», welches die Räumlichkeiten sowie Personen zur Administration stellte; ebenso dem Gemeindepräsidenten von Nova Colinas (Elano Martins Coelho), der das Grundstück für den Kurs zur Verfügung stellte, welches seit gestern der Familie gehört. Ausserdem gehört ein grosses «Dankeschön» João Gonçalves, unserem zuverlässigen Kontaktmann in Nova Colinas, der die richtigen Kontakte zu Politik sowie Öffentlichkeit herstellen konnte und den Kurs von Beginn an mit Herz begleitete. Der Bauleiterkurs wurde administrativ von Marlo France Martins und Ir Claudete de Carvalho vom Projekt Programa Vida Nova Vida Nova ermöglicht. Ein grosser Dank gilt weiter Paulo Marcos Sena, dem sehr fähigen Kursleiter. Einige Impressionen:

In den nächsten Tagen wird unser Präsident die einzelnen Kursteilnehmer besuchen. Einer habe bereits seiner Familie eigenständig ein Haus errichten können - Yeah!

Die 14 Absolventen mit erhaltenem Diplom | Die Diplomlosen v.l.n.r.: Marlo Martins (Administration Kurs), Paulo Marcos (kniend, Kursleiter), Irmã Claudete (hinten; Administration Kurs), Yves Störi und Zé Maria (Vater der beschenkten Familie).

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folge uns
  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Flickr - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
Gönner*in werden

Du willst Gönner*in werden oder dich
sinnvoll engagieren? Melde dich und nutze das Kontaktformular.

© 2012-2020 «Mauern fürs Leben»

Bleibe informiert

«Muito Obrigado» für deine Spende!

CH23 8126 2000 0031 9690 5

Verein «Mauern fürs Leben»
Flurstr. 1, 9444 Diepoldsau

+41 (0)79 200 44 91

IBAN

INHABER


TWINT

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • Flickr - Grau Kreis